Logo Stanford-Prison-Experiment

Startseite

Das Experiment


Allgemeines
Ablauf
Ziele
Ergebnisse
Abbruch
Fazit
Literatur
Philip Zimbardo

Das Stanford-Prison-Experiment

Fazit

Welches Fazit kann man daraus ziehen?

Als Fazit aus dem Stanford-Prison-Experiment kann man ziehen, dass Menschen sich dann, wenn starke soziale Kräfte in gewissen Situationen am Werke sind, Verhaltensweisen an den Tag legen können, zu denen Sie unter "normalen" Umständen nicht fähig wären. Der Mensch neigt zudem dazu, sich hinter "Legitimierungen", wie es hier durch die von den Wärtern aufgestellten Regeln der Fall war, zu verstecken und damit eigenes offensichtliches Fehlverhalten zu rechtfertigen.

Der Mensch sollte sich daher bewusst machen, wie klein, unbedeutend und beeinflussbar er ist, wenn ein gewisser Gruppendruck auf ihn aufgebaut wird und eine gewisse Identifizierung mit seiner Rolle stattfindet.

In jedem Menschen schlummert ein kleiner Teufel, auch wenn wir es als Menschen nicht wahrhaben wollen. Zimbardo nennt es in seinem Buch zutreffend den "Luzifer-Effekt".


relevante Themen


Minnesota-Experiment - Infos zu diesem Hungerexperiment

Milgram-Experiment - alles an Infos darüber
(c) 2013 by stanford-prison-experiment.de Hinweise Impressum